Persönlichkeitsentwicklung

How-to: Motiviert bleiben und Projekte durchziehen

Gastbeitrag_Projekte_durchziehen_motiviert_bleiben

Wie motivierst du dich?

Wie schaffst du es, an deinen Projekten dranzubleiben?

Diese Fragen werden mir so oft gestellt und anscheinend ist das gar nicht so einfach wie ich immer vermutete.

Vielleicht kennt mich der ein oder die andere von meinem Instagram Profil @hanassoul oder durch meinen Podcast SEELENGEDANKEN. Dort teile ich meinen Alltag, alles was mich so beschäftigt, Kunst, Yoga und meine Projekte, die ich angehe.

Das Leben spielt sich aber zu 90 % außerhalb des Internets statt und da möchte ja auch noch der Haushalt gemacht, auf die Arbeit und in die Uni gegangen und Beziehungen gepflegt werden.

All das kann wirklich viel sein und deswegen ist es umso wichtiger für sich herauszufinden, wie man das alles unter einen Hut bekommt.

Ich hoffe, dass meine 5 Tipps hilfreich sind und der kleine Schweinehund, der in einem wohnt, vielleicht so zur Seite geschoben werden kann.

1. FINDE DEIN WARUM

Frage nach deinem Warum. Warum möchtest du dieses Projekt anfangen? Was möchtest du damit erreichen? Welche Vision steckt dahinter.? Welchen Nutzen ziehst du daraus?

Stelle dir bewusst diese Fragen und schreibe deine Antwort auf. Dadurch wird dir sehr schnell klar, warum diese Aufgabe für dich relevant oder eben auch nicht von Bedeutung ist.

Jeden Sonntag kommt eine neue Podcastfolge auf iTunes und Spotify online und da steckt viel Arbeit dahinter, auch wenn die Zuhörer davon nicht sehr viel mitbekommen. Mein einziger Verdienst ist das Feedback das ich bekomme und da könnte ich auch schnell die Motivation verlieren. Aber mein Warum ist viel stärker als alles andere. Ebenso wie bei meinem Instagram Account, in dem noch die meiste Zeit steckt, bekomme ich keinen Cent, aber ich liebe es einfach so sehr. Ich möchte inspirieren, meine Kreativität teilen, Menschen motivieren nicht aufzugeben und ihr Potential aus sich herauszuholen. Ich brenne einfach sehr für dieses ‘Hobby’ von mir und deshalb schaffe ich es auch, an diesen Projekten immer (sagen wir zu 99%) mit Begeisterung dranzubleiben.

Seelengedanken_Podcast_Motivation

2. FINDE HERAUS, WAS DU LIEBST

Dieser Punkt klingt sehr banal und überschneidet sich ein bisschen mit dem ersten Punkt. Ich wollte ihn aber trotzdem mit rein nehmen, weil ich noch vor nicht all zu langer Zeit, nicht so richtig wusste, was ich denn wirklich aus vollem Herzen heraus liebe und oftmals das Offensichtlichste übersehen wird. Eine Hilfestellung dazu kann auch sein, mal alles aufzuschreiben was du gar nicht leiden kann und dich dann per Ausschlussverfahren weiter zu den wirklich wichtigen Dinge zu arbeiten.

Ich tanze zum Beispiel schon seit 10 Jahren leidenschaftlich und das ist etwas, was ich von Herzen liebe und immer beibehalten möchte. Ich bin gewillt neue Schritte zu lernen und selbst kreativ zu sein – das motiviert mich.

Ein weiteres Hobby habe ich in Macrame gefunden und dieses Projekt war eines der
herausforderndsten bis jetzt. Aber siehe da, es hat sich mehr als gelohnt.

3. HALTE DIR DEIN ZIEL VOR AUGEN

Die meisten kennen das Gefühl nach dem Sport? Das fühlt sich bei mir zumindest richtig toll an. Genau an dieses Gefühl denke ich vor dem Sport, denn es ist manchmal gar nicht so einfach sich dazu zu motivieren, Sport zu machen. Yoga hingegen ist meine Passion und ich mache es fast täglich, weil ich mich gut fühle und meinen Körper liebe. Nur in den allerwenigsten Fällen muss ich mich richtig aufraffen um es zu machen. Es sind die kleinen Dinge, aber die halte ich mir immer vor Augen und das motiviert mich noch mehr dran zu bleiben und weiter zu machen. Stärker zu werden. Eine Hilfestellung, um vielleicht auch deine Träume zu visualisieren, wäre dir ein Visionsboard zu erstellen. Da kannst du dich kreativ austoben und alles was du erreichen möchtest gestalten, damit du es am Ende immer anschauen kannst. Dadurch festigst du die Ziele und es fällt dir viel leichter sie zu verfolgen.

Yoga_Motivation

4. GEDULD IST ALLES

Nicht aufgeben und geduldig sein ist leichter gesagt als getan aber sehr wichtig. Deshalb: Schritt für Schritt sich auf eine Sache konzentrieren und tief durchatmen, wenn es nicht gleich funktioniert. Ich kenne das nur zu gut weil ich sehr perfektionistisch bin, aber es hilft alles nichts. Wenn du hinfällst, dann muss du wieder aufstehen und das Beste draus machen – vielleicht oder meistens entstehen gerade daraus die wundervollsten Sachen. Bestes Beispiel wäre hierfür meine Mandalas die ich male. Ich war einmal so gefrustet und hatte eigentlich schon lange aufgegeben, weil es einfach nicht so war wie ich das mir vorstellte, aber dann hab ich mir überlegt, wie viel Zeit ich dafür jetzt schon “verschwendet” habe und dann machte ich es trotzdem fertig. Was soll ich sagen, es ist eines der schönsten Mandala geworden die ich je gemalt habe.

View this post on Instagram

This mandala got an important meaning yesterday. It reflects the emotions I felt when creating. I started it and I thought it was shit. I threw it away and I got mad. So much wasted time and only mistakes. It wasn't perfect enough and didn't go the way I wanted it to. But then the next moment my heart caught up with me because it wanted to defend itself against my ego. It doesn't have to be perfect and you can create something wonderful out of it even if there are many mistakes in it. So I picked it up again and moved on. Piece by piece, something incredibly beautiful came out of it. So perfect and full of mistakes but still beautiful. I just started to change my view of things. Instead of just seeing the mistakes I could concentrate on the good things. This mandala shows me my strengths and reminds me of the good moments in my not so good last weeks and that there is always a way. We are all in a process that never stands still. And the days will seem brighter again. You are more than that whatever this may be. You are always enough and everything happens for a reason. Be grateful. 🌌💫✨ · · I wanted to thank you for all your messages! For opening up and the love you gave me .. I felt so much better right away 💛 Your Hannah 💛💛💛 #love #spreadlove #positivevibes #positivity #selflove #acceptance #trust #haveaniceday #bethankful #gratitude #gratitudedaily #quotes #loveyourlife #thoughts #hanassoul #inspire #focusonthegood #yogi #mandala #mandalaart #mandalas

A post shared by 🌙 Hannah (@hanassoul) on

5. AUGEN ZU UND DURCH

Manchmal helfen auch die besten Mittel nichts mehr. Der Haushalt muss eben erledigt werden und auf die Arbeit will auch nicht warten. Aber selbst da kannst du versuchen, dein Warum aufzuschreiben. Man möchte ja schließlich auch frisch gewaschene Wäsche oder sich das Leben neben all der Arbeit schön machen. Und wenn du dann die nicht so schönen Projekte erledigt hast, dann kannst du dich ja selbst dafür belohnen – vielleicht mit schönen Blumen, deiner Lieblingsschokolade oder einer heißen Badewanne.

Blumen_Belohnung_motivieren

Falls du noch Fragen, Wünsche oder Anregungen hast, kannst du dich gerne bei mir auf Instagram melden, mir eine Email schreiben (hanacarius@web.de) oder mir ein Feedback auf iTunes
dalassen.

Gastbeitrag_Projekte_durchziehen_motiviert_bleiben

Pin it!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.