fernweh Reisen

Travel Guide Skiworld Ahrntal in Südtirol

Skiworld_Ahrntal

Zwischen den Jahren war ich mit meiner Familie Snowboard fahren. Für mich ging es zum ersten Mal im Winter nach Italien. Bisher war ich immer nur zu Ostern oder im Sommer dort. Letztes Jahr war ich zu dieser Zeit an der Zugspitze und habe darüber auch einen Beitrag geschrieben.

Als wir auf dem Weg zum Ahrntal in Südtirol waren, konnten wir kaum glauben, dass wir dort Schnee haben würden. Alles war noch grün und sonnig. Aber der Schneebericht hat recht behalten. Als wir ins Tal hineinfuhren, war es, als wären wir durch den Schrank zu Narnia gefahren. Plötzlich war alles weiß.

Auf dem Bauernhof

Unsere Unterkunft befand sich in dem kleinen Ort St. Jakob oben auf dem Berg. Wir haben eine Ferienwohnung auf dem Bauernhof gebucht und hatten von dort aus, einen tollen Blick über das Tal und auf die Berge. Noch dazu haben wir von der Bäuerin frische Milch und Eier direkt vom Hof bekommen und sie hat uns jeden Morgen ein paar Brötchen vom Becker mitgebracht. Insgesamt war die Ferienwohnung wirklich warm und groß und wir haben uns alle sehr wohlgefühlt.

St.Jakob_Bauernhof

Vom Ort St. Jakob an sich habe ich nicht viel gesehen, aber es gibt auf jeden Fall eine kleine Einkaufsmöglichkeit, den Bixner. Ein paar Orte weiter gibt es außerdem einen kleinen Spar. Allerdings wird in allen Geschäften in dieser Gegend kein großes Sortiment angeboten. Wenn ihr also bestimmte Dinge wie Champignons oder anderes Gemüse braucht, müsst ihr noch etwas weiter fahren Richtung Skigebiet Speikboden. Dort gibt es einen großen Spar, wo ihr alles bekommen müsstet.

Klausberg

Ein paar Minuten Fahrt mit dem Auto von unserer Unterkunft aus, liegt das Skigebiet Klausberg, das mit dem Skigebiet Speikboden die Skiworld Ahrntal bildet. Da wir mit Freunden dort waren, die treue Fans vom Klausberg sind, haben wir unsere Urlaubswoche hauptsächlich dort verbracht.

Am Klausberg ist es selbst in der Hauptsaison zwischen den Jahren nicht überfüllt. Wir mussten kaum an den Liften anstehen, sondern konnten meistens direkt einsteigen.Klausberg_Aussicht

Hüttenfieber

Für die Pausen hatten wir eine Menge Auswahl an Hütten, wo wir etwas trinken und essen und uns ein wenig ausruhen konnten. Und das zu sehr humanen Preisen. Wenn ich mich nicht verzählt habe, könnt ihr euch dort zwischen 6 Hütten entscheiden. Wir sind gerne in die Moaregg Alm zum Essen gegangen. Wenn ihr euch nur ein wenig ausruhen und etwas trinken möchtet, kann ich aber auch die Kristallalm empfehlen, deren Lounge-Charakter ich sehr mochte.

Der Medizinmann

Wenn ihr aufmerksam seid, entdeckt ihr den Medizinmann am Rand der Skipiste. Vielleicht hört ihr auch seine Glocken, die er ab und zu läutet. Bei ihm bekommt ihr gegen eine Spende Oxenblut, also Punch mit Schuss. Direkt aus dem Kessel von einem etwas merkwürdigen Mann, aber es ist auf jeden Fall ein Erlebnis, sich dort hinzusetzen. Er bietet den Punch „mit Schwanz oder ohne Schwanz“, also mit oder ohne Alkohol an. Ab und zu packt er dann sein ganzes Glockensammelsurium aus und spielt etwas vor, nicht perfekt, aber es ist auf jeden Fall witzig ihm dabei zuzusehen.

View this post on Instagram

°Werbung, da Verlinkungen° Heute war schon der 3. Tag unseres Urlaubs im Schnee?❄ Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben im Winter in Italien, aber hier liegt auch im Tal ein wenig Schnee und die Pisten auf dem Berg sind traumhaft ? Noch dazu hatten wir die Tage wunderschönes Wetter, ab morgen soll es dann etwas bewölkter und kälter werden❄☁️ Heute waren wir ganz oben auf dem Berg, von wo aus wir einen wahnsinnig schönen Panoramablick hatten? Das habt ihr vielleicht auch schon in meiner Story gesehen, ich werde aber auch noch ein Highlight mit Bildern und Videos von diesem Urlaub erstellen? Wart ihr schon einmal in Italien im Winter? Oder wo geht ihr am liebsten in den Winterurlaub??? . . #reiseliebe #reiseglück #weltenbummler #reisen #reiseblog #reiseblogger #travelblog_de #reisenmachtglücklich #reiselust #reisenfuerweltentdecker #reisenistschön #reisetipps #weltentdecker #winterurlaub #snowboard #snowboardgirl #alps #alpen #klausberg #spaikboden #schnee #wintersport #berge #mountains

A post shared by heart.beat.life by Pascale (@heart.beat.life) on

Aprés Ski

Ein weiterer Vorteil des Skigebiets ist, dass direkt an der Talstation der Gondel zwei Gelegenheiten für Aprés Ski sind. Der Hexenkessel ist dabei auch abends eher der Jugendtreff, beim Skihauspub gibt es auch leckere Getränke und gute Musik.

Skiställe

Unten an der Talstation könnt ihr euch ein großes Schließfach gegen eine Gebühr mieten und dort eure Ski und Snowboards abstellen, damit ihr sie nicht jeden Tag wieder dort hinschleppen müsst. Das ist vor allem praktisch, wenn ihr mit dem Skibus unterwegs seid oder keine Dachbox auf dem Auto habt.

Nachteile

Ein Nachteil des Gebiets ist, dass es relativ klein ist und man nicht ganz so viel Auswahl an Abfahrten hat. Wenn ihr nur ein paar Tage dort seid, ist es allerdings absolut ausreichend. Nur waren wir eine ganze Woche dort und dann wurde mir gegen Ende doch etwas langweilig. Außerdem liegt der Berg auf der Schattenseite und man hat dort leider nur wenig Sonne.

Silvester am Klausberg

Am Silvesterabend könnt ihr zusammen mit den Skilehrern den Berg mit einer Fackel abfahren. Unten wartet ihr dann auf die Abfahrenden und bekommt am Skihaus kostenlos Punch und Glühwein. Die Skilehrer führen ein paar Formationen auf, die sie für den Abend eingeübt haben und danach gibt es ca. um 18 Uhr ein großes Feuerwerk. Um 24 Uhr schießt in der Umgebung kaum jemand Raketen in den Himmel, also solltet ihr euch das Feuerwerk am Klausberg nicht entgehen lassen. Als Abschluss wurde ein großes „2019“, das auf den Abhang gesteckt wurde, angezündet.

Skigebiet Speikboden

An zwei Tagen sind wir in das andere Skigebiet im Tal gefahren, zum Speikboden. Dort ist es viel sonniger, was richtig angenehm war. Es gibt tolle breite Abfahrten, die mir sehr viel Spaß gemacht haben. Dabei ist auf jeden Fall zu erwähnen, dass die Pisten leichter sind, als sie auf der Karte gekennzeichnet sind. Rote Pisten sind eher als blau einzuschätzen und die meisten schwarzen eher als rote Piste.

Panorama

Speikboden_Panorama

Wenn ihr mit dem Sessellift ganz hochfährt, erwartet euch ein gigantisches Bergpanorama, das wirklich beeindruckend und sehenswert ist. Von dort aus führen zwei schwarze Pisten wieder nach unten. Die linke ist dabei human und nicht so schwer, die rechte Abfahrt haben wir uns nicht getraut abzufahren, weil sie von unten so steil aussah.

Aber bevor ihr wieder den Berg herunterfährt, solltet ihr in die Sonnklarhütte gehen, die 2014 als schönste Hütte Südtirols ausgezeichnet wurde. Dort waren die Spaghetti Carbonara mega lecker und der Apfelstrudel war auch köstlich.

Aber auch unten gibt es ein paar Hütten, wo ihr etwas essen könnt. Und es gibt einen Verleih, wo ihr Schlitten ausleihen könnt.

Nachteile

Da es dort so schön und sonnig ist, müsst ihr hier mit ein paar mehr Leuten rechnen als am Klausberg. Trotzdem hatten wir an keinem Lift richtig lange Wartezeiten, das habe ich in anderen Gebieten schon wesentlich schlimmer erlebt.

Außerdem gibt es dort mehr Kunstschnee, vor allem auf der Talabfahrt, weil anders der Schnee vermutlich nicht ausreichen würde. Der Schnee ist leider vor allem gegen Ende der Abfahrt dann sehr hart.

Insgesamt fand ich die Woche dort sehr schön und ich komme bestimmt mal wieder. Allerdings würde ich nicht wie die Freunde, mit denen wir unterwegs waren, jedes Jahr dort hinfahren, da die Skiworld Ahrntal eben doch nicht sehr groß ist und nicht so viel verschiedene Pisten aufweisen kann.

Wart ihr schonmal dort? Was ist euer liebstes Skigebiet?

Skiwolrd_Ahrnal_Suedtirol

Pin it!

Wenn ihr mitbekommen wollt, wann ich einen neuen Blogpost veröffentliche, meldet euch an meinem Newsletter an. Das Formular dazu findet ihr in der Seitenleiste.

 

 

One Reply to “Travel Guide Skiworld Ahrntal in Südtirol”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.