fernweh Reisen

5 Apps für deine Reise

In den letzten Jahren haben sich auf meinem Smartphone einige Tools angesammelt, die inzwischen für meine Reisen unverzichtbar sind. Ich stelle euch 5 davon vor, die ich wirklich praktisch und hilfreich finde. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei, das ihr noch nicht kanntet.

Moovit

Moovit finde ich unheimlich praktisch, da ich nicht für jedes Land und jede Stadt, die ich besuche, eine neue App für den öffentlichen Nahverkehr herunterladen oder umständlich über den Browser öffnen muss. In Moovit können Städte in der ganzen Welt ausgewählt und schließlich nach Verkehrsverbindungen gesucht werden. So hast du alles in einer App und kannst ohne Sorgen den Nahverkehr nutzen. Das ist auf Reisen sicherlich günstiger, als ein Mietauto oder mit dem Taxi zu fahren. Über die App kann sogar ein Uber gebucht werden.

Mir hat die App zum Beispiel in Mallorca geholfen, als wir mit dem Bus nach Palma de Mallorca fahren wollten. Aber die Buslinie, die an den Hotels vorbeifuhr, war immer total überfüllt und mehrere Busse haben schon gar nicht an unserer Haltestelle gehalten. Zum Glück konnte ich in der App nach einer anderen Busverbindung in unserer Nähe suchen und wir sind gemütlich mit ein paar Einheimischen mit dem Bus nach Palma gefahren.

Journi

In Journi kannst du für deine Reisen Reisetagebücher anlegen. Dazu kannst du Bilder hochladen und einen kleinen Text dazu schreiben. Deine Freunde und Familie können dir dann folgen und werden per E-Mail benachrichtigt, wenn du etwas Neues hochgeladen hast. So können deine Freunde und Familie deine Reise verfolgen, wissen, was du so unternimmst und sicherstellen, dass es dir gut geht.

Ich finde es vor allem auch als Erinnerung sehr schön. Ich schaue gerne nach ein paar Monaten wieder rein und gucke die Bilder an und lese mir durch, was ich so erlebt habe. Außerdem bekommst du für jedes Land, das du besucht hast einen Stempel und so kannst du immer mehr Stempel sammeln.

Google Maps Liste

Erst vor kurzem habe ich die Funktion in Google Maps entdeckt, dass man sich Listen anlegen kann mit Orten, die man besuchen möchte. Sobald du z.B. eine Sehenswürdigkeit oder ein Restaurant gegoogelt hast, wird die Google Places Kartei davon angezeigt. Hier kannst du auf das Symbol zum Speichern drücken und dir werden mehrere vorgefertigte Listen vorgeschlagen, in die du die Orte speichern kannst. Du kannst aber auch neue Listen hinzufügen und selbst benennen.

So kannst du im Voraus deine Reise planen, indem du eine neue Liste für dein Reiseziel anlegst und alles speicherst, was du gerne sehen möchtest. Wenn du dann dort bist, kannst du diese Liste auf deinem Smartphone in der Google Maps App öffnen und dich direkt zu den Orten hin navigieren lassen. Außerdem kannst du deine Listen mit Freunden und Reisebegleitern teilen, sodass sie auch der Liste folgen können und die Orte in ihrem Google Maps gespeichert haben.

Pack Point

Pack Point benutze ich inzwischen bei wirklich jeder Reise. Hier gibt man einfach den Ort und den Reisezeitraum an, dazu noch welche Aktivitäten du vorhast und ob du in deinem Urlaub Wäsche waschen kannst oder nicht. Die App ermittelt dir dann das Wetter zum genannten Zeitraum und eine vorgefertigte Packliste, die du dann nach deinen Bedürfnissen noch anpassen kannst.

Du kannst Dinge, die du nicht brauchst, von der Liste streichen. Wenn dir die App ein T-Shirt zu wenig berechnet hat, kannst du noch ein weiteres hinzufügen. Es es ist außerdem möglich, eigene Objekte hinzuzufügen, die deiner Meinung auf der Liste fehlen. Meistens steht aber schon alles, was ich brauche auf der Liste und ich kann abhaken, was ich schon alles eingepackt habe. So kann ich sichergehen, dass ich am Ende an alles denke und ich die Reise ohne Sorgen genießen kann.

Bergfex

Diese App ist das perfekte Planungstool für deinen Winterurlaub. Vor allem, wenn du ganz spontan in die Berge zum Ski- oder Snowboardfahren fahren möchtest. Hier gibst du dein gewünschtes Skigebiet ein und bekommst neben dem Pistenplan auch eine Wettervorhersage für die Woche, mit Anzeige, wie viel es schneien wird. Zudem siehst du, wie viel Neuschnee es den Tag zuvor gegeben hat. Des Weiteren kannst du überprüfen, wie viel Lifte offen sind und wie hoch die Skipasspreise sind. Es gibt noch viele weitere Informationen. Du solltest dir das auf jeden Fall anschauen, wenn du vorhast in den Skiurlaub zu gehen.

Das waren fünf Tools oder Apps, die ich schon mehrfach bei meinen Reisen benutzt und gebraucht habe. Kennt ihr noch weitere Apps, die hilfreich für Reisen sind?

Pin it!

Schon gelesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.